„Sozialwissenschaftliches Monitoring: Klimaneutrales Stadtquartier - Neue Weststadt Esslingen“

Das Berliner Institut begleitet das Projekt des "Klimaneutralen Stadtquartiers - Neue Weststadt Esslingen". Erfolg und Übertragbarkeit des Projektes hängen entscheidend von der Akzeptanz der verschiedenen Nutzungsgruppen ab. Um frühzeitig die Wünsche und die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger zu erkennen und zu berücksichtigen, wird das BIS ein Sozialwissenschaftliches Monitoring durchführen.

Im Herbst 2020 führen wir eine Befragung der Bewohner*innen der Neuen-Weststadt durch.

Mit Hilfe eines detaillierten Kommunikationskonzeptes soll außerdem umfassend und transparent über das Projekt und die eingesetzten neuen Technologien informiert werden. Ziel ist nicht nur, den Nachweis für die Funktionsfähigkeit und Alltagstauglichkeit im Hinblick auf ein zukünftiges, deutschlandweit anwendbares Energiesystem zu erbringen, sondern auch nachvollziehbar zu dokumentieren. Die Projektstruktur von lokalen und überregionalen Verbundpartnern und die beispielhafte Siedlungs- und Nutzungsstruktur der „Neuen Weststadt“ bietet die Chance, die Ergebnisse auf andere Städte und Kommunen zu übertragen.

 

Weiterlesen: „Klimaneutrales Stadtquartier - Neue Weststadt Esslingen“

2. Umfrage-ETiK

Energieeffiziente Temperierung in Kirchen

Ziel des Forschungsprojektes

Auch während der Corona-Pandemie und den dadurch erforderlichen Schutzmaßnahmen, wollen die Kirchen  ihren Beitrag zu einer nachhaltigen und umweltgerechten Zukunft leisten. Ziel ist es, nachhaltige Lösungen zur  Beheizung und Lüftung von Kirchen zu finden. Neben einer deutlichen Energieeinsparung müssen aber auch die  wertvollen Ausstattungen und Orgeln geschützt werden, ohne das Wohlbefinden der Besucher*innen  einzuschränken.

Im Forschungsprojekt werden in 30 verschiedenen Kirchen zwischen Nordsee und Mittelgebirge umfangreiche raumklimatische Messungen und die Auswertung der Energieverbräuche vorgenommen. Eine erste Befragung der Kirchenbesucher*innen hat Anfang des Jahres stattgefunden, jetzt wird eine Folgebefragung durchgeführt, zu der wir Sie herzlich einladen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Studie veröffentlicht

Studie zu aktuellen Lebenslagen von Menschen aus dem Land Brandenburg, die in der SBZ/DDR politisch verfolgt wurden oder Unrecht erlitten und deren mitbetroffenen Familien 

Titel_Sozialstudie.PNG
Die Studie wurde am 24.11.2020 veröffentlicht. 
Weiter Informationen und eine Presseschau finden Sie auf unserer Projekthomepage

 Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an die LAkD: Tel: 0331 23 72 92 – 0, Hegelallee 3, 14467 Potsdam, E-Mail: aufarbeitung@lakd.brandenburg.de

Adresse

Brandenburgische Straße 16

10707 Berlin

Anrufen

Tel.: +49 30 310 00 90

Fax: +49 30 310 009 66