Energieeffiziente Temperierung in Kirchen (ETiK)

Erprobung der besten Lösungen zur energieeffizienten Temperierung in Kirchen Norddeutschlands

In vielen Ev.-luth. Landeskirchen sind die hohen Energieverbräuche durch Heizkosten zunehmend ein Problem. Laut Klimaschutzkonzept der Landeskirche Hannover sowie den Beschlüssen der Evangelischen Kirche in Deutschland EKD sind die aus der Beheizung von Sakralbauten resultierenden erheblichen CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren.

Das Ziel des Projektes ist die Umsetzung von nachhaltigen Lösungen zur Beheizung und Lüftung von Kirchbauten unter ökonomischen, ökologischen und konservatorischen Aspekten. Durch innovative Methoden der Meß- und Regelungstechnik und moderner Technologien kann eine Energieeinsparung von bis zu 33 Prozent erreicht werden, ohne die Behaglichkeit für Kirchengänger zu reduzieren.

 

In der ersten Projektphase sollen Heizungskombinationen, Lüftungssysteme und die Nutzerakzeptanz in 30 Kirchen analysiert werden. In einer zweiten Projektphase werden anhand der Ergebnisse Best Practice Beispiele herausgearbeitet und vorgestellt. Es sollen die ambitionierten Lösungen gefunden werden, die sich auf Kirchbauten im norddeutschen Raum übertragen lassen. Sie werden weiterentwickelt und in der Erprobungsphase wissenschaftlich begleitet.

Ein sozialwissenschaftliches Monitoring durchgeführt vom BIS, soll die Akzeptanz zu verschiedenen Systemen und das Verständnis für Nachhaltigkeit durch die Kirchenbesucher ermitteln. Es soll gezeigt werden, dass Nutzung, Energieeinsparung und Schutz von Kulturgütern keine Widersprüche darstellen.

Projektpartner
Gefördert durch:

Kontakt BIS

Berliner Institut für Sozialforschung GmbH

Dr. Eva Schulze, Pia Delhaes

Brandenburgische Straße 16

10707 Berlin

E-Mail:          mail@bis-berlin.de

Tel.:               030 310 00 90

Adresse

Brandenburgische Straße 16

10707 Berlin

Anrufen

Tel.: +49 30 310 00 90

Fax: +49 30 310 009 66